Preisverleihung GRÜNER Kaktus 2020: Eva Trapp, Erich Gahr, Andrea Schmidt

Preisverleihung GRÜNER Kaktus 2020: Eva Trapp, Erich Gahr, Andrea Schmidt (v.lks.). Foto: Christa Büttner

Umweltpreis GRÜNER Kaktus 2020 geht an Gahr Biologischer Gartenbau!

Am Mittwoch, 04. März 2020, haben wir im Rahmen der Veranstaltung „Kitzinger Firmen zu Klima -und Umweltschutz“ im Innopark erstmals in Kitzingen den symbolischen Umweltpreis „GRÜNER Kaktus“ ausgelobt.

6 Kandidaten für den „GRÜNEN Kaktus“

Zahlreiche Firmen hatten bei der Umfrage ihre Ideen für mehr Nachhaltigkeit eingereicht. Sechs wurden schlussendlich von einer unabhängigen Jury ausgewählt, sich und ihre innovativen Maßnahmen zu präsentieren. Am Ende war sich die Jury schnell einig: Strahlender Gewinner des „GRÜNEN Kaktus 2020“ wurde Erich Gahr, der mit seinem biologischen Gartenbau ein sehr früher Vorreiter für nachhaltige Landwirtschaft war.

Die richtigen Weichen für die Zukunft gestellt

Erich Gahr mit Gemüsekiste

Landwirt Erich Gahr aus Etwashausen hat bereits vor Jahrzehnten mit einem ökologischen Gartenbaubetrieb die richtigen Weichen für die Zukunft gestellt!

Neben dem lokalen Direktvertrieb seiner Produkte in seinem Bioladen hat er vor rund 1 Jahr auch eine SoLaWi (Solidarische Landwirtschaft) ins Leben gerufen. Hier können Vereinsmitglieder sich die Ernte teilen und auch aktiv mitarbeiten. Das Ziel ist die gemeinschaftliche Fortführung des ökologischen Gartenbaubetriebs von Erich Gahr. Die Idee wird gut angenommen und hat durchaus Potential zur Nachahmung.

Auch mit Schaffung der Solawi hat Erich Gahr erneut an eine nachhaltige Zukunft gedacht – sowohl in ökonomischem als auch ökologischem Sinne. Wir gratulieren, lieber Herr Gahr!

Hier stellen wir in Kürze alle nominierten Firmen vor >>

Das schreibt die Mainpost zur Veranstaltung:

Etwashäuser Erich Gahr gewinnt Grünen Kaktus

Alle Infos zur Firmenumfrage und Initiierung des neuen Umweltpreises >>

Verwandte Artikel