Demo mit Flashmob am Bleichwasen

5 vor 12 – Laut für Demokratie

Das Kitzinger Aktionsbündnis „Gemeinsam für Demokratie“ lädt am Samstag, 02.03.2024, zu einer Demonstration ein. Treffpunkt ist ab 11:45 Uhr am Bleichwasen / Stadtbalkon. Unter dem Motto  „5 vor 12 – Laut für Demokratie“ soll hier ein Flashmob stattfinden, der nach kurzer Einweisung durch den Versammlungsleiter Jens Pauluhn (ÖDP) um 11:55 Uhr mit mitgebrachten Musikinstrumenten und Krachmachern 5 Minuten lang viel Lärm macht, um der Demokratie Gehör zu verschaffen.

Damit das wie vorgesehen klappt, bitten die Veranstalter, sich bereits einige Minuten vorher am Versammlungsplatz einzufinden. Erlaubt sind nur Instrumente, die per Hand oder Atemluft betrieben werden (Trompete, Tröte, Pfeife, Rassel, Trommeln usw), also keine Pressluft- oder elektronisch betriebenen Geräte. Empfohlen wird auch ein Gehörschutz. Die Veranstalter weisen vorsorglich darauf hin, dass die Teilnahme an dem Flashmob auf eigene Gefahr erfolgt.

Nach dem Flashmob gibt es einen Demonstrationszug über die Alte Mainbrücke direkt zum Marktplatz, wo es eine Kundgebung zur politischen Situation und der Gefahr des erstarkenden  Extremismus geben wird. Sprechen werden voraussichtlich die Schülerin Cora Völker (Kitzingen steht auf) und der US-amerikanische Musikprofessor Prof. Richard Roblee aus Iphofen. Er wird die Veranstaltung auch als Posaunist musikalisch begleiten.

Für weitere geplante Veranstaltungen und Informationsmaterialien bittet das Aktionsbündnis während der Veranstaltung um eine kleine Spende. Die Ordner werden Spendendosen mit sich führen, auch am Rednerpult am Marktplatz wird eine Spendenbox bereit stehen.


Hinter „Gemeinsam für Demokratie“ stehen aktuell der AK Gehwissen, AWO, Bündnis 90/Die Grünen, Caritas, CSU, FDP, Fridays for Future, Freie Wähler, Kitzingen steht auf, ÖDP, Omas gegen Rechts, Queertreff Kitzingen, SPD, der Synagogenverein, VDK, die evang.-luth. und römisch-kath. Dekanate sowie die fraktionslose Bürgermeisterin und Integrationsbeauftragte Astrid Glos. Das überparteiliche Bündnis „Gemeinsam für Demokratie“ will mithelfen, radikale politische Strömungen in Deutschland zu bekämpfen und die Werte unserer freiheitlichen Demokratie herauszustellen. Als Grundlage der Zusammenarbeit dient das „Kitzinger Manifest für eine starke Demokratie“, das jeder auf www.openpetition.de/!wmqxx online einsehen und unterzeichnen kann.

(c) Michael Zink
Samstag
02.03.2024
11:55 ‐ 13:30 Uhr
Stadtbalkon
Bleichwasen
Kitzingen
organisiert von Aktionsbündnis