Christa Büttner

Platz 2 auf der GRÜNEN Liste, Kreisrätin

Mit 1.130 Stimmen in den Kitzinger Stadtrat gewählt! WIR GRATULIEREN!

Seit mehr als 25 Jahren aktiv für die GRÜNEN!

  • Kaufmännische Angestellte i. R.
  • 2 Kinder, 2 Enkelkinder
  • Sickershäuserin
  • seit 1998 durchgehend für die GRÜNEN im Kreisrat
  • Vorstandssprecherin des Ortsverbandes der GRÜNEN
  • viele Jahre im Vorstand des GRÜNEN Kreisverbandes, auch als Kassenprüferin

Für den Landkreis bin ich schon seit über 20 Jahren Kreisrätin und setze mich seither für grüne Politik ein. Als ich vor 27 Jahren bei den GRÜNEN eingetreten bin, war meine Motivation, eine lebenswerte Zukunft für meine Kinder und Enkel zu hinterlassen. Nun möchte ich auch im Rathaus daran arbeiten.

Laut dem neuen Klimaschutzgesetz soll Bayern bis 2050 klimaneutral werden, die Verwaltung bereits bis 2030. Hier müssen wir die Regierung beim Wort nehmen und fragen, wie sie dieses Ziel erreichen will?! Denn das Problem ist, dass keine Zahlen über Emissionen für einzelne Ort existieren, denn es wird nur bayernweit gemessen!

Noch schlimmer ist aber, dass bisher mit geschönten Zahlen gearbeitet wurde und die Ziele trotzdem nicht erreicht werden. In den aktuellen Zahlen wird weder die Landwirtschaft, noch die CO2-Emissionen der Strom-Importe berücksichtigt. Das muß offengelegt werden! Hier werde ich dran bleiben! Und wenn man weiß, dass der jetzige Ausstoß bei etwa 8 t pro Kopf liegt und Klimaneutralität bei ungefähr 1t pro Kopf eintritt, dann kann man ermessen, wie groß die Aufgabe ist…

Was wir brauchen sind keine Absichtserklärungen sondern konkrete Taten. Wie sollten die aussehen?

Als Kreisrätin werden mir die Daten über  CO2-Emissionen der Landkreis-Immobilien jährlich vorgelegt. Die Stadt Kitzingen führt kein solches Energiemanagement. Aber im Jahr 2015 wurde von der Energieagentur Nordbayern ein Handlungskonzept für die Immobilien der Stadt Kitzingen erstellt. Dort wird ein Maßnahmenkatalog für die energetischen Optimierungen jeder einzelnen Immobilie der Stadt Kitzingen vorgeschlagen.

Deswegen wird meine erste Aufgabe als Stadträtin sein, dafür zu sorgen, dass dieses Konzept evaluiert wird, dass festgelegt wird, wann und welche Maßnahmen zur  CO2– Reduzierung umgesetzt werden! Hier sind zu nenen:

  • die energetische Gebäudesanierung,
  • der Heizungsaustausch und
  • Anlagen zur Wärmerückgewinnung aus Abwasser

Es müssen klare Prioritäten gesetzt werden. Auch deshalb, weil man das zur Verfügung stehende Geld nur einmal ausgeben kann. Alle Maßnahmen der Stadt sind unter den Klimavorbehalt zu stellen! Wir in der Kommune müssen Vorreiter sein.

Mein Ziel ist die klimaneutrale Stadt Kitzingen! Mit Unterstützung durch eine Vielzahl neuer GRÜNER Stadträte, neuer Mitglieder und Wähler bin ich absolut zuversichtlich, dass wir dieses GRÜNE ZIEL erreichen werden.

„Ein effizientes Energie-Management ist eine tragende Säule des Klimaschutzes.“

Christa Büttner

GRÜNES LICHT FÜR KITZINGEN! Am 15. März 2020 GRÜN wählen!