Initiative für Bürgerenergiegenossenschaften in Kitzingen gestartet

Artie Gutschera und Victor Trapp beim Green Dinner in Kitzingen

PRESSEMITEILUNG vom 12.08.2022

Beim „Green Dinner“ in Kitzingen stellten Victor Trapp und Artie Gutschera erstmals ihre parteiübergreifende „Interessengemeinschaft für eine Bürgerenergiegenossenschaft in Kitzingen“ vor und luden zum Mitmachen ein.

Trapp betont: „Wir wollen sicherstellen, dass in der aktuellen Goldgräberstimmung die Filetstücke der Flächen nicht an auswertige Investoren gehen, sondern die „Energieschürfrechte“ bei einer lokalen Genossenschaft mit echtem Mitbestimmungsrecht bleiben.“ Gutschera ergänzt: „Wichtig ist, dass 100% der Steuereinnahmen und Mitbestimmungsrechte im Ort bleiben. Dann kann man bevorzugt lokale Betriebe einbinden oder Teile der Einnahmen für soziale oder kulturelle Zwecke einsetzen.“

Regen Zuspruch erfuhr die Initiative auch bei einem Infostand sowie beim flankierenden Vortrag von Michael Diestel (Agrokraft GmbH) auf dem „We for future“-Festival in Marktbreit. Diestel hat bereits seit vielen Jahren in der Rhön die Gründung und den Betrieb von Bürgerenergiegenossenschaften erfolgreich unterstützt.  Wer sich in die Kitzinger Initiative einbringen möchte, kann sich per E-Mail unter beg-kitzingen@t-online.de melden.