Klaus Sanzenbacher

Platz 3 auf der GRÜNEN Liste

Naturschutz kompetent und konsequent umsetzen!

  • 58 Jahre, verheiratet, eine Tochter
  • Diplom-Agraringenieur (Univ.)
  • seit 2016 Vorsitzender der Kreisgruppe des Landesbundes für Vogelschutz (LBV)
  • ordentliches Mitglied im Naturschutzbeirat des Landkreises Kitzingen
  • wohnhaft in Sickershausen


Nach Gärtnerlehre und Studium der Gartenbauwissenschaften bin ich bereits seit über 30 Jahren beruflich im Naturschutz tätig. Seit einigen Jahren trage ich als Ökologe beim größten deutschen Gasnetzbetreiber die Verantwortung für den Naturschutz.

In meiner Freizeit engagiere ich mich intensiv für den Vogelschutz. Seit 2016 bin ich ich Kreisvorsitzender des Landesbundes für Vogelschutz. Deswegen bin ich nach fünf Jahren Stellvertretung im September 2019 zum ordentlichen Mitglied des Naturschutzbeirates am Landratsamt Kitzingen berufen worden.

Artenschwund und Verlust von wertvollen Lebensräumen erlebe ich nicht nur für bei  meiner Arbeit im gesamten Bundesgebiet, sondern auch vor meiner Haustüre in Kitzingen und Sickershausen. Deshalb möchte ich jetzt in der Lokalpolitik aktiv werden, um mein Wissen und meinen reichen Erfahrungsschatz in die Stadtratsarbeit in Kitzingen einzubringen.

Ich will meinen Beitrag dazu leisten, die schon vorhandenen positiven Ansätze in Kitzingen zu verbessern und zu optimieren. Hierzu zähle ich vor allem die Schaffung von mehr Lebensraum für Insekten, das Zulassen von mehr Wildnis in der Stadt und die Pflanzung von Bäumen, Bäumen, Bäumen.

Kurz gesagt: Mein Ziel ist mehr Grün für und in Kitzingen! Damit dies gelingt, setze ich u.a. auf:

  • die Erkenntnis, dass Umweltschutz eine Gemeinschaftaufgabe ist
  • eine Bestandsaufnahme von Flächen und Arten
  • Öko-Konten für Bauvorhaben
  • Pflanzung von einheimischen und trockenresistenten Gehölzen
  • Umweltbildung
  • Reduzierung der Vermüllung: Je sauberer ein Ort ist, desto höher ist die Hemmschwelle, etwas in die Natur zu werfen!

„Ein GRÜNES Kitzingen bedeutet für mich: Mehr Lebensqualität für Mensch und Tier. Dies erreichen wir durch gezielte Maßnahmen zur Verbesserung des Stadtklimas und eine intensive Förderung der Bio-Diversität in und um Kitzingen.“

Klaus Sanzenbacher

GRÜNES LICHT FÜR KITZINGEN! Am 15. März 2020 GRÜN wählen!