Eva Trapp organisiert den GRÜNEN Kaktus 2020

Eva Trapp ist Ansprechpartnerin für die Firmenumfrage zu Klima- und Umweltschutz. Foto: Eva Trapp/ Foto Koch

GRÜNE initiieren Umweltpreis „GRÜNER Kaktus 2020“

Umfrage bei Kitzinger Firmen zum Klimaschutz startet

Da für uns GRÜNE das Thema Klima- und Umweltschutz auch in der Kommunalpolitik hohe Priorität hat, wenden wir uns in den nächsten Tagen in einer Umfrage per E-Mail zum Thema „Kitzinger Firmen für den Klimaschutz“ an alle ortsansässigen Unternehmen.

Wir wollen erfahren, was die Firmen bereits an Klimaschutzmaßnahmen ergreifen, wo sie die größten Probleme sehen und welche Erwartungen sie an die lokale Wirtschaftspolitik stellen. Innovative Vorreiter oder Unternehmen, die interessante Fragestellungen aufwerfen, werden die GRÜNEN zu einer Veranstaltung in der ersten Märzwoche einladen, bei der sich die Firmen präsentieren können und auch Raum für gemeinsame Diskussion sein wird.

Im Anschluss an die Präsentationen wird eine Umweltjury erstmals den „GRÜNEN Kaktus 2020“ verleihen, einen symbolischen Umweltpreis, der besondere Aktivitäten für den Klimaschutz in Kitzingen würdigt.

Die dreiköpfige Umweltjury:

  • Jacqueline Escher (Referentin Umwelt & Energie IHK Würzburg)
  • Klaus Sanzenbacher (Kreisvorsitzender LBV Kitzingen) und 
  • Manfred Engelhardt (Kreisvorsitzender BN Kitzingen)

Frau Escher, die seit einiger Zeit auch als Klimacoach für Unternehmen im Einsatz ist (Die Mainpost berichtete), wird als Gastrednerin wichtige Impulse geben.

Organisatorin Eva Trapp, Vorstandssprecherin der GRÜNEN Ortsverband Kitzingen, würde sich über eine rege Teilnahme sehr freuen und steht für Rückfragen unter info.gruene@posteo.de zur Verfügung.

Verwandte Artikel